Allgemeines zu Nevada

Nevada

Nevada befindet sich im westlichen Teil der Vereinigten Staaten von Amerika und grenzt an Kalifornien, Oregon, Idaho, Utah. Nevada, das nach dem spanischen Wort "nieve" für Schnee benannt ist, trat im Jahr 1864 als 36. Bundesstaat den Vereinigten Staaten bei. Er ist flächenmäßig der siebtgrößte der US-Bundesstaaten. Große Teile Nevadas sind militärisches Sperrgebiet, wobei es vor allem die Nellis Range im Süden hervorzuheben gilt. Auf der dortigen Nevada Test Site (NTS) wurden die meisten amerikanischen Atombomben getestet. Daneben gibt es auch noch Anlagen zur Erprobung geheimer militärischer Flugkörper, wie die sagenumwobene Area 51.
Nevada ist geologisch geprägt von Wüsten bzw. Wüstensteppe im trockenheißen Süden und Westen sowie von breiten nordsüdlich ausgerichteten Längstälern in der Mitte und im Norden. Der Nordwesten kann als quasi-"alpines" Vorgebirgsland zur Sierra Nevada bezeichnet werden.
Nevada besitzt neben Südafrika und Australien die reichsten Goldvorkommen der Welt. Daneben gibt es in Nevada auch beträchtliche Silbervorräte, denen es seinen Beinamen "The Silver State" (der Silber-Staat) verdankt.

Nevada in Stichworten

Merkmale

Daten

Abkürzung

NV

Beiname

Silver State

Hauptstadt

Carson City

Weitere Städte

Las Vegas, Reno

Staat seit

31.10.1864

Zeitzone

Pacific

Einwohnerzahl

2.700.551

Größe in QK

286.297

Höchste Erhebung

Boundary Peak, 4.004 Meter

Durchschnittliche Sommertemperatur

21 bis 32

Durchschnittliche Wintertemperatur

0 bis 7

Nationalparks

Great Basin

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.