South Dakota

South Dakota

South Dakota ist einer der nordwestlichen Prärie-Bundesstaaten der Vereinigten Staaten. Er umfasst 199.731 km . Im Westen befinden sich die Black Hills, östlich davon die Badlands. Die größte Stadt ist Sioux Falls, die Hauptstadt ist Pierre. South Dakota beheimatet mehrere Indianerreservate, insbesondere der Lakota. Der Staat hat innerhalb der USA nach Alaska, Oklahoma und New Mexico den vierthöchsten Bevölkerungsanteil von Indianern. Der Name Dakota leitet sich von der indianischen Ethnie der Dakota ab, die vor der Unterwerfung durch die Weißen in diesem Gebiet lebte. Spitzname von South Dakota ist "The Mount Rushmore State". South Dakota grenzt im Norden an North Dakota, im Osten an Minnesota und Iowa, im Süden an Nebraska und im Westen an Wyoming und Montana.

South Dakota in Stichworten

Merkmale

Daten

Abkürzung

SD

Beiname

Coyote State

Hauptstadt

Pierre

Weitere Städte

Sioux Falls, Rapid City

Staat seit

2.11.1989

Zeitzone

Central, Mountain

Einwohnerzahl

814.180

Größe in QK

199.551

Höchste Erhebung

Harney Peak, 2.206 Meter

Durchschnittliche Sommertemperatur

23

Durchschnittliche Wintertemperatur

-12 bis -9

Nationalparks

Wind Cave, Badlands

Sprache, Language, Lengua

Meine anderen Web-Seiten

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.